www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

SB3 - Suzuki Bimota 3 - Ein Traum aus Rimini - Fotostrecke
www.fraktur-magazin.de

Es ist ein Traum aus Rimini. Ein Traum den nicht viele träumen durften und dürfen. Nur 402 Stück dieses edlen Renners der Kultschmiede Bimota aus Rimini erblickten das Licht der Welt. Die Bimota ist optisch als auch akustisch ein Hochgenuss. Das Grollen der SB3 sorgte für Gänsehaut und lässt die neuzeitlichen Motorräder wie Elektrofahrzeuge klingen. Zum Leidwesen der TÜV-Prüfer, mit denen Flieger Peter immer wieder diverse Diskussionen führen musste.

Gebaut wurde der italienische Traum mit dem japanischen Herzen der Suzuki GS 1000 in der Zeit von 1979 bis 1983. Bei 9000 Umdrehungen zauberte der 997 ccm Motor eine Leistung von 90 PS und sorgte mit einer Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h für echtes Rennmaschinen-Feeling auf öffentlichen Straßen oder wie der Flieger bevorzugte, auf dem Ring. Die filigrane Handwerkskunst der Italiener zeigte sich nicht nur bei der atemberaubenden Optik, sondern vor allem auch beim Fahrwerk. Um den luftgekühlten Vierzylinder-Viertaktmotor wurde alles verbaut, was technisch damals das Optimum darstellte: Marzocchi Gabel, Brembo Bremsen, Magnesium Räder, 4-in-1 Auspuffanlage von Bimota, Gitterrohrrahmen, stehendes Carbon-Federbein...die Liste ließe sich noch unendlich fortführen. Natürlich hatte der Traum seinen Preis: Knappe 20.000 DM! Flieger Peter hat in seinem Album gestöbert und lädt zum Träumen ein. Die SB3, ein Motorrad welches nicht nur damals zum Träumen anregte, sondern auch noch heute!