www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Rose Multiroad Pro WSL-300 - Test Lady Fitnessbike
www.fraktur-magazin.de



Das Rose Multiroad Pro WSL-300 verkörpert die Geschmeidigkeit eines Rennrades ebenso wie die entspannte Körperhaltung eines Tourenrades. Das speziell an die weibliche Anatomie angepasste Bike zeigt sich auch ganz ladylike beim Gewicht: Schlanke 8,5 Kilogramm ohne Pedale in der Größe M - da wird sogar so manches Rennrad blass vor Neid. Das als Fitnessbike eingestufte Rädchen weckte schon vor dem Test unser Interesse.

Nichts geht einfacher und unkomplizierter von der Hand als die Zusammenstellung und letztendlich der Kauf eines Fahrrades beim Rose Versand. In der Kategorie Fitnessbike fanden wir das Rose Multiroad Pro WSL-300 und mit nur wenigen Klicks hat man sich sein Traumrädchen "zusammengebaut". Die Farbe lässt sich ebenso einfach auswählen wie die gewünschten Laufräder oder der Sattel. Wir haben uns für die Standardausführung entschieden.



Eine Sache wollen wir direkt klären: Die Höhe des Tretlagers. Das Tretlager sitzt sehr tief, weshalb die Kurbellänge von 175 mm eventuell der Kurbellänge von 170 mm weichen sollte - so zumindest unser Eindruck bei dem Bike in der Größe M. Die Lieferung des ordentlich verpackten Bikes konnten wir kaum abwarten. Mit nur wenigen Handgriffen ist das Bike startklar. Bei der Bestellung sollte man direkt an Pedale denken, da diese nicht zum Lieferumfang gehören.

Sehr lobenswert ist der montierte, von der Steigung einstellbare Vorbau, der somit eine Sitzposition von sportlich geduckt bis recht entspannt ermöglicht. Beeindruckend ist die Combo Rahmen und Gabel, ohne optischen Bruch schön ineinander übergehend. Es ist auch die Kombination zweier verschiedener Materialien: Alu (Rahmen) und Carbon (Gabel). Die Lösung mit den durch den Rahmen verlaufenden Züge gefällt uns ebenfalls sehr gut.



So schnell wie das Fitnessbike im Stand aussieht, so schnell ist das Rädchen auch auf der Straße. Die profillosen schmalen Reifen (700x23c) finden auch an Rennrädern Verwendung und fliegen geradezu über den Asphalt. Wie ein Kätzchen schnurrt das Bike. Vorsicht ist dagegen bei Schotter, Sand und Nässe geboten. Das Multiroad ist bockhart, lässt sich grandios beschleunigen und dauerhaft auf hohes Tempo halten. Schlaglöcher sind natürlich ein Graus.

Die Lenkung ist sehr direkt und erlaubt schnelle Ausweichmanöver. Das Rose Multiroad Pro WSL-300 fährt sich sehr agil und zeigt auch bei höherem Tempo keine Nervosität. Die Sitzhaltung und Geometrie passt perfekt. Die Schaltung bietet 30-Gänge, die exakt und sauber geschaltet werden können. Die Ultegra Bremsen sind als Standard zu bezeichnen, wobei hier sicherlich Platz für Diskussionen wäre. Bei Trockenheit okay, sind bei Nässe Schwächen erkennbar.



Mit dem Multiroad Pro WSL-300 erhält man ein tolles Bike, welches von Anfang an passt. Die Optik gefällt ebenso gut wie die Fahrleistungen. Wir hätten anstatt der roten Beschriftung lieber eine Beschriftung in der Farbe Pink gehabt, aber das nimmt man bei den guten Fahrwerten gerne in Kauf. Der Preis von 1299 Euro gibt bei der Ausstattung, den Fahrqualitäten und der Verarbeitung ebenfalls keinen Grund zum Meckern. Klasse, so muss es sein!

Preis: 1299 Euro
Größen: XS, S, M und L
Erhältliche Farben: shiny-white/red, anodized black

Mehr Infos unter www.roseversand.de

(25.06.2013)