www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Cyclepassion Radkalender 2007 - Ein schöner Blick auf das neue Jahr
www.fraktur-magazin.de

Als Anke Wilken im Jahre 2006 ihren ersten Radkalender vorstellte, war dies eigentlich eine Tat der Verzweiflung. Sie wollte nicht länger mit ansehen, wie der Gatte nur noch Augen für Bikes hatte und kam auf die Idee, die Vorzüge einer Frau mit denen von Bikes in Verbindung zu bringen. Der Radkalender fand nicht nur enorme Zustimmung beim eigenen Mann, sondern auch in der Öffentlichkeit. Somit ist es natürlich nicht verwunderlich, dass 2007 eine Fortsetzung des Radkalenders folgt. Wir haben uns den Radkalender 2007 mal sehr, sehr, sehr genau angeschaut! Natürlich nur für euch ;-)

Beim neuen Kalender handelt es sich nicht um einen Abklatsch des erfolgreichen Vorgängers von 2006, sondern um ein komplett neues Werk. Gleichbleibend zu 2006 ist die sehr gute Qualität der Fotos, der Verpackung und des Papiers. Auffallend für 2007 ist die Liebe und das Bekenntnis zu Farben. Pfiffig und künstlerisch wertvoll ist die Idee, dass die Kalenderdaten in die Umgebung integriert worden sind. Sehr positiv finden wir, dass jetzt auch endlich Mountainbikes Einzug in den Radkalender gefunden haben. Sehr auffallend ist auch, dass die Girls nicht mehr nur mit den Bikes oder den Parts posieren, sondern Teil eines Geschehens sind. So fanden zum Beispiel Fotoshootings in einer 100 Jahre alten Continental-Fabrik und im 530 Jahre alten Hotel Hirschgasse in Heidelberg statt. Beim neuen Kalender sind zum Teil auch Männer zu sehen, allerdings immer in Aktion und, sorry liebe Frauen, zudem auch noch angezogen. So fliegt niemand geringerer als Timo Pritzel beim Slopestyle in Saalbach-Hinterglemm durch den August 2007. Umso freizügiger zeigen sich die Models, ohne jedoch dabei aufdringlich zu wirken. Eines ist sicher...den männlichen Darstellern war es sicherlich nicht nur vom Biken sehr warm ;-)

Einen schönen ‹berblick über die Entstehung des Kalenders sowie vielen heißen Fotos kann man sich direkt auf der Internetpräsenz von Cyclepassion verschaffen. Unbedingt mal reinschauen!

Fazit:
Definitiv eine Steigerung des ohnehin schon sehr guten Kalenders von 2006. Damit mausert sich der Cyclepassion Radkalender immer mehr zum Pirelli-Kalender für Mountainbiker :-)

Format: 40 x 68 cm
Preis: 36 Euro

Mehr Infos unter www.cyclepassion.com

Waldy
(09.11.2006)