www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Langenscheidts Praktische Sprachlehrgänge - Vorstellung
www.fraktur-magazin.de

Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir. Ein herrlicher Satz, der noch heute in meinen Ohren klingt und für Rückenschauer sorgt. Wahrscheinlich ist dies der am meisten gebrauchte Satz von Eltern, um den geplagten Sprösslingen den Nutzen des Lernstresses zu erklären. Auch der Schreiber dieser Zeilen wurde ein Opfer dieses "Psychosatzes". Geradezu widerwillig fällt mir dazu das Unterrichtsfach Englisch ein. Nicht unbedingt eine Koryphäe im Bereich der Fremdsprachen, wurde mir der Stoff des Englischunterrichts geradezu eingetrichtert.

Ja, Englisch ist wichtig! Ja, Englisch ist eine Weltsprache! So lernen und lernten wir alle Englisch in der Schule, und manche auch besonders artig, in der Hoffnung, nie wieder eine andere Sprache erlernen zu müssen. Andere Fremdsprachen fielen somit, beim Schreiber dieser Zeilen zumindest, der freiwilligen Zensur zum Opfer. Die Weichen waren gestellt. Die Wahl für das weitere Leben wies in die Richtung Sozialwissenschaften. Ein Fach, welches keiner wirklich braucht, aber alle wählen. Viele Jahre später sollte sich diese Denkweise rächen. Englisch ist wichtig! Fein, dass wir das gelernt haben. Weniger fein ist die Tatsache, dass viele Länder, die wir als Mountainbiker besonders gerne bereisen, mit Englisch nicht wirklich viel zu tun haben. Im Gegenteil, oft wir die dezente Frage "Do you speak English?" mit einem dezenten und dennoch energischen "NO" beantwortet. Dicke Backen machen ist angesagt. Wer öfter in ein bestimmtes Land reist, ist gut beraten, dessen Sprache zu erlernen, selbst wenn man dort mit Englisch weiterkommen sollte. Doch wie erlernt man eine fremde Sprache? Die Schulzeit dürften viele Leser bereits hinter sich gelassen haben. Eine gute Möglichkeit wäre der Besuch der Volkshochschule. Für diejenigen, die Zeit mitbringen, sicherlich eine sehr gute Möglichkeit zur Erlernung einer Fremdsprache. Eine andere Möglichkeit wäre der Selbstlernkurs. Hier gibt es eine Fülle von Angeboten.

Das Standardwerk bei den Selbstlernkursen ist der von Langescheidt angebotene "Praktische Sprachlehrgang". Die in dieser Reihe angebotenen Sprachkurse wenden sich an Anfänger oder Wiedererlerner. Vorkenntnisse sind somit nicht erforderlich. In kleinen Schritten wird dem Leser die Sprache seiner Wahl, in realitätsnahen Lektionen, nahegebracht. Am Ende jeder Lektion kann der Leser sein Wissen anhand eines Testes nachprüfen. Unterstützt wird der Lernerfolg mit den beigelegten Audio-CDs. Lobenswert ist der Einsatz von muttersprachlichen Sprechern. Der Sprachexperte Langenscheidt bietet mit der Reihe "Praktische Sprachlehrgänge" somit jedem Sprachbegierigen die Chance, relativ unkompliziert die Sprache seiner Wahl zu erlernen. In der Reihe "Praktische Sprachlehrgänge" werden von Langenscheidt nicht weniger als 20 Sprachen angeboten. Bemängeln können wir nur die Bindung des Buches. Unser wildes Hin- und Hergeblätter ließ den Sprachlehrgang leider etwas aus dem Leim gehen.

Fazit:
Mit der Reihe "Langenscheidts Praktische Sprachlehrgänge" bietet Langenscheidt jedem Sprachbegierigen die Chance, die Sprache seiner Wahl unkompliziert und ohne Zeitdruck zu erlernen.

Preise: ab 29,90 Euro

Mehr Infos unter www.langenscheidt.de

Waldy
(09.01.2006)