www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

ROAM - DER neue Film von "the collective" - DVD-Vorstellung
www.fraktur-magazin.de

Wir wissen es...es ist nicht unsere Art! Vorschusslorbeeren gibt es bei uns nicht. Aber diesmal geht es nicht anders! Die neue DVD "ROAM" von "the collective" ist der absolute Hammer. Für uns ist es das beste MTB-Movie, welches wir bis dato gesehen haben. Weshalb wir uns vor Begeisterung nicht mehr zurückhalten können, werden wir euch natürlich sofort erläutern...

Nein, es sind nicht nur die Superstars. Fahrer wie Berrecloth, Peat, Rennie, Simmons und Vanderham, um nur einige zu nennen, sind in ROAM zu bestaunen. Wenn wir ehrlich sind, haben wir diese oder andere Stars in 90% aller Filme. Nein, es ist nicht die Mischung aus Downhill, Sloopestyle, Dirt, Freeride und Trial. Dies haben vorher schon viele andere Filme geboten. Es ist auch nicht die Musik! Nicht nur! Es ist die Art, wie dieses Movie gedreht wurde. Keine Kosten und Mühen wurden gescheut, um die waghalsigen Aktionen einzigartig im Kasten einzufangen. Es ist nicht die Art, wie ein Northshore zusammengehämmert wird, nein, es ist die eindrucksvolle Art, wie es gefilmt wurde. Auch die Fahrsequenzen wurden mit enormen filmtechnischen Tricks festgehalten. Spezielle Gerüste wurden für den Kameramann gebaut, um den ultimativen Kick noch besser auf Film zu bannen. Noch nie wurden spektakuläre Fahrsequenzen so eindrucksvoll gefilmt. Seien es die atemberaubenden Northshorefahrszenen in schwindelerregender Höhe, der heiße Infight im Whistler Bike Park, die Trailsessions in Prag oder die Fahrszenen in Moab oder Marokko. Selbst Dirter werden angesichts der Kameraführung bei den Szenen in Sun Valley ihren Spaß haben. Auffallend bei den neuen Filmproduktionen ist der Trend der Musik, bei der nicht mehr ausschließlich auf harte Gitarrenriffs und Punkrock gesetzt wird. Die Musik ist so unterschiedlich und abwechslungsreich, wie unser genialer Sport selber. Auch ROAM geht diesen Weg. Man muss ROAM einfach gesehen haben. In diesem Movie passt alles, die Fahrer, die Stunts, die Fahrsequenzen, die Mucke...einfach alles!

Im Bonus-Teil der DVD sieht man die zum Teil knochenharte Arbeit des Kamerateams und den Aufwand, der für ROAM betrieben wurde. Die vielen anderen Filmschnipsel, unter anderem die Crashs, spielen angesichts des hervorragenden Hauptfilms wirklich nur eine kleine Nebenrolle.

Kann es noch besser werden? Fast ist man gewillt zu sagen: Nein, es geht nicht besser. Doch dies sollte alle anderen Filmemacher nur noch mehr anspornen! Wir freuen uns schon jetzt über die Produkte der Konkurrenz :-)

Fazit:
Ein erstklassiger Film, an dem sich alle folgenden Filme messen lassen müssen. Und das wird nicht einfach werden! Für uns ist zur Zeit ROAM das Non-Plus-Ultra!

Preis: etwa 33 Euro

Einen Teaser von ROAM findet ihr unter www.thecollectivefilm.com/roam/index_roam.html

Mehr Infos unter www.thecollectivefilm.com

Waldy
(11.07.2006)