www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Lord Bishop Rocks - Dirty Jams - CD Vorstellung
www.fraktur-magazin.de

Schon vor der Veröffentlichung am 12.12. dieses Jahres können wir Euch auf ein besonderes Schmankerl vorbereiten. Irgendwo zwischen Funk, Blues, Soul und Rock'n'Roll bewegt sich der schwarze Lord Bishop aus New York. Der Mann, der von sich behauptet "ich werde auf der Bühne sterben, weil das der einzige Platz ist, auf dem ich lebe" bringt die Songs so energiegeladen rüber, dass man an seiner Aussage definitiv nicht mehr zweifeln möchte.

Bereits beim ersten Anhören fesselt das Album "Dirty Jams" den Zuhörer. Direkt der erste Song "Jam Of Love", der etwas an Gary Moore erinnert, geht voll ab. Der Mann beweist bereits zu Beginn des Albums, dass er weiß, wie man rockt! Bei "Mama Said" sind Anleihen an James Brown nicht zu überhören...und sogar der "Godfather of Soul" hätte sicherlich an diesem Stück seine helle Freude gehabt. Lord Bishop macht auch keinen Hehl daraus, dass er sich von Größen wie zum Beispiel James Brown, Jimi Hendrix, Kurt Cobain und Tina Turner beeinflussen lässt. Wenn dann so etwas wie "Dirty Jams" herauskommt, dann bitte immer nur zu! Das hohe Level des Album zieht sich wie ein roter Faden durch das Gesamtwerk. Sei es bei Blues'Rock wie "Loss Of Love" oder bei Rock'n'Roll wie "Rock'n'Roll Revolution". Phatter Gitarrensound, kernige Stimme, Beat der ins Blut geht und das alles mit einem hohen Wiedererkennungswert...der Kerl hat ganz klar Rhythmus im Blut! Für uns bildet die Acoustic-Version von "Jam Of Love" den gebührenden Abschluss dieses richtig guten Albums - eigentlich der dreizehnte und vorletzte Song des Albums. Lediglich den letzten Song "Drugs 5" hätte Lord Bishop uns ersparen können. Zum Glück ist der Spuk aber schon nach 30 Sekunden zu Ende.

Fazit:
Ein richtig geiles und energiegeladenes Album! Der Name ist Programm: Lord Bishops Rocks. Mehr davon bitte!

Label: FinestNoise
Vertrieb: Radar

Mehr Infos zu Lord Bishop unter www.lordbishop.org

Waldy
(10.11.2007)