www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

The Tossers - Agony - CD Vorstellung
www.fraktur-magazin.de

Die große Party zu Ehren des irischen Nationalheiligen St. Patrick ist gerade vorbei, da liegt termingerecht das neuste Album von "The Tossers" in den Shops. Den "leichten" Kater nach ausgiebigem Genuss von Guinness und Murphys verarbeitet man am Besten mit einem Stout danach und gutem Irish Folk. Ob das neue Album "Agony" der siebenköpfigen Band aus Chicago diese schwere Anforderung erfüllen kann, mussten wir in einem sehr, sehr harten Test herausfinden.

Frischer kann ein Album kaum sein. Gerade im Handel erschienen, dreht der Silberling bereits bei uns im Player seine ersten Runden. Die Tossers warten mit einigen Überraschungen auf, aber durchaus positiv. Für eine Band, die sich selbst mehr im Irish Folk Bereich sieht, spielen die Tossers zum Teil mächtig flotten Irish Folk Punk. Bereits die ersten beiden Songs "Never Enough" und "Pub and Culture" gehen mächtig ab und machen schon wieder Lust auf den nächsten Irish Pub. Selten haben wir ein Album gehört, welches so vielseitig wie "Agony" ist. Von tiefbetrübten Gedanken und Klängen, wie sie ein Ire wohl nicht besser rüberbringen könnte, bis zu energiegeladenen Songs, durchlebt der Zuhörer beim Abspielen des Albums fast alle Lebens- und Gemütslagen. Dass die Tossers nicht nur musikalisch gut sind, beweisen auch die Songtexte. Zuhören lohnt! Wem "Fiddler's Green" zu schnell und nicht traditionell genug ist und "Mr. Irish Bastard" zu versoffen klingt, wird mit "Agony" einen Volltreffer landen! Das perfekte Album für den Genuss von gutem Stout: Vorher, nachher und dabei :-) Unser Favorit ist der achte Song mit dem Titel "Traps and Ultimatums".

Fazit:
Das perfekte Album für den Genuss von gutem Stout: Vorher, nachher und dabei :-)

Anzahl der Tracks: 17
Preis: Etwa 15 Euro
Label: Victory Records (www.victoryrecords.com)

Infos unter www.thetossers.com

Waldy
(22.03.2007)