www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Umbra et Imago - Gott will es - CD Vorstellung
www.fraktur-magazin.de

Nichts für zartfühlende Gemüter ist die Gothic-Metal-Band "Umbra et Imago". Hier vermischen sich Sex, Träume und Tod zu einer bizarren Welt, die zwar auf Außenstehende abschreckend wirken mag, aber gleichzeitig auch eine unglaubliche Anziehungskraft ausübt! Die Band um Frontmann "Mozart" veröffentlicht in diesen Tagen ihr neuestes Werk "Gott will es", welches als Mini-Album erscheinen wird. Wir haben noch vor der Veröffentlichung die MCD abgecheckt.

Was macht eine Band, die zwischen dem letzten erschienenen Werk und ihrem neuesten Projekt den treuen Fans ein (Vor-)Freude bereiten will? Richtig, sie veröffentlicht ein Mini-Album! Dies kann halbherzig oder aber auch vom ganzen Herzen geschehen. Im Fall von "Gott will es" ist zweifelsohne das Herzblut der Band in das Album geflossen und wird für schlaflose Nächte sorgen! Fromme Internatsschüler und die kirchliche Obrigkeit werden sich nachts wachliegend im Bett die Frage stellen, ob Gott so etwas wirklich will, während an anderen Orten die Leiber zu den schweißtreibenden Rhythmen tanzen werden! Angeeckt ist "Umbra et Imago" in der Presse schon oft - kein Wunder, die Texte als auch die bizarren Bühnenauftritte sind sicherlich nicht jedermanns Geschmack. Der Opener "Die Ballade von den Lästerzungen" kleidet die Worte des französischen Dichters Francois Villon in schweren Gothic Rock. Die Umsetzung des ziemlich bizarren Textes aus dem Spätmittelalter mit Unterstützung von Oswald Henke von "Goethes Erben" ist definitiv sehr gelungen. Harte Gitarrenriffs erwarten den Zuhörer bei dem zweiten Titel des Albums "Glaubst Du" und erinnert uns schon mächtig an Rammstein. Hört sich sehr geil an und geht phatt ab! Weiblicher Chorgesang und Orgel bei "Gott will es" sorgen für den ruhigeren Part auf dem Album. Gewagt ist sicherlich die Coverversion des Klassikers "The House Of The Rising Sun" von den Animals. Ein Projekt, welches bei der Genialität des Originals nur zum Scheitern verurteilt sein kann...aber Hallo, die Gothic-Rock-Version von "The House Of The Rising Sun" hört sich richtig gut an! Auch hier wartet "Umbra et Imago" mit einem Gast auf: Eric Burton von "Catastrophe Ballet". Nach dem knapp 10 minütigen "Vampir Song" folgt als letzter Track des Albums der Birkenbeil Mix von "Glaubst Du". Der unglaublich stampfende EBM Track mit phatten Beats wird auf jeden Fall für volle Tanzflächen sorgen...und für erboste Nachbarn zu Hause! Als Bonus gibt es noch ein kleines Video von "Es war einmal eine O" zu sehen.

Fazit:
Phatt!!! Nichts für das zartbesaitete Gemüt, aber ein absoluter Hammer für Freunde des harten Gothic Rocks und von schweißtreibenden EBM!

Label: Spirit (Indigo)
Preis: etwa 10,00 Euro

Offizielle Bandsite: www.umbraetimago.de

Trackliste:
1. Die Ballade von den Lästerzungen
2. Glaubst Du? (Album Version)
3. Gott will es
4. The House Of The Rising Sun
5. Vampir Song (2007 Version)
6. Glaubst Du? (Birkenbeil Mix)

Waldy
(16.11.2007)