www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Kranked 7 - The Cackle Factor - DVD Review
www.fraktur-magazin.de

Wir schreiben das Jahr 2008 und Bjorn Enga präsentiert uns sein neues Werk. Man las schon im Vorfeld in diversen Zeitschriften und Online-Magazinen, dass Kranked 7 nicht so "berauschend" sein soll...aber man weiß ja, dass man sich besser sein eigenes Bild von den Sachen machen und nicht immer auf andere hören sollte! Nun ist es soweit, ich halte die DVD in der Hand und sehe auf der Rückseite geschrieben: "Filmed in HD"...da wird man ja schon mal hellhörig, kommt da etwa ein neuer Trend im Extremsport-Bereich auf uns zu? Schlecht wäre es ja nicht, Bikevideos in höchster Bildqualität zu sehen!

Wir müssen für Kranked 7 eine Lanze brechen! Es ist, wie immer, natürlich eine Frage des persönlichen Geschmacks! Wir finden es bei "Kranked 7 - The Cackle Factor" richtig gut, dass mal nicht irgendwelche Slopestyle-Contests und ähnliches im Film vorkommen! Nicht, dass es nicht sehenswert wäre, aber irgendwann nervt es, wenn man auf vier von fünf DVD die gleichen Contests sieht. Kranked 7 geht von seiner Art her wieder zu seinen Wurzeln zurück, es geht ums Freeriden, Spaß haben, geile Locations und darum, einfach frei zu sein beim Biken. Und das ist es doch, was wir alle wollen! Raus in die Natur, die Umwelt genießen, auf seinem Bike Spaß haben - egal ob es sich um Singletrails, riesige Drops oder Sprünge handelt - jeder hat da seine Vorlieben. Es gibt kein Zwang, man ist frei und macht was man will..das ist der Spirit of Freeride! Und genau das spiegelt Kranked 7 wider. Gedreht worden ist an traumhaften Orten wie Alaska, British Columbia, Kalifornien, Vermont, Schweiz und Frankreich. Bewundern können wir die Fahrkünste von Leuten wie Nathan Rennie, Eric Porter, Timo Pritzel, Rene Wildhaber und vielen anderen. An der Kamera wurde eine Meisterleistung vollbracht, alle Szenen sind brilliant eingefangen und reißen einen voll mit, auch die Effekte des Lichts kommen richtig gut rüber. Die Landschaften, wo gedreht wurde, sind einfach nur traumhaft und man kommt von dem Gedanken nicht mehr los, da auch mal fahren zu wollen. Da es an musikalischer Unterstützung nicht fehlen darf, gibt es von den Kinks, Zebrahead, Supercabin, Five Alarm Funk und vielen mehr das passende auf die Ohren.

In den Zwischenszenen zeigt uns Bjorn Enga immer wieder, wie hart und übel doch die wahre Welt ist. Man bekommt Bilder vom Krieg, vom Elend, von der Umweltverschmutzung und von sonstigem Unschönen auf dieser Welt zu sehen. Das zeigt einen dann nochmals, wie geil unser Sport doch ist und man beim Biken in eine andere Welt eintaucht.

An Bonusmaterial wurde auch nicht gespart, es gibt eine Menge zu sehen, zum Beispiel über das eine oder andere Rad, Crashszenen und andere Projekte von Bjorn Enga.

Die Laufzeit des Films beträgt ca. 48 Minuten und der Preis der DVD liegt im Schnitt bei 30 Euro.

Fazit:
Es ist zwar nicht alles mehr so radikal wie in den letzten Teilen, aber man sollte mal den jetzigen Teil mit dem ersten Teil aus der Kranked Serie vergleichen: Abgesehen vom Material für die Aufnahmen und dem Material, mit dem die Jungs unterwegs sind, gibt es viel vergleichbares! Kranked 7 ist Freeride pur! Aus unserer Sicht ist Kranked 7 sehr sehenswert!

Weitere Infos unter:
www.radical-films.com
und
www.x-tremevideo.com

Elton
(17.07.2008)