www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

FREEDOM RIDERS - A True Mountain Bike Story - DVD Vorstellung
www.fraktur-magazin.de

Aus Übersee kommt eine Überraschung im Bereich MTB auf den DVD Markt. Wer aber nun davon ausgeht, es handele sich hierbei um einen abgefahrenen extremen Freeride Streifen, der liegt an dieser Stelle völlig falsch. Bei FREEDOM RIDERS handelt es sich mehr um eine Doku - und irgendwie betrifft es sehr viele von uns! Um es vorweg zu nehmen, es wird nicht die ganze Zeit nur erzählt, es gibt auch Aufnahmen und Fahrszenen von traumhaft schönen Freeride Trails in malerischer Landschaft.

Nun aber zu dem, um was es auf dieser DVD geht. FREEDOM RIDERS erzählt die Geschichte von der Entstehung des Freeridens, der Erschaffung von Trails und den dabei entstanden Problemen, speziell in dem Fall der FREEDOM RIDERS. Mal ehrlich, man ist ja irgendwie immer davon ausgegangen, dass im Amiland alles ganz einfach ist! Man schnappt sich halt ein paar Leute, bewaffnet diese mit Schaufeln, Sägen und sonstigem Arbeitsmaterial, um sich dann ganz einfach im Wald einen Trail zu bauen. So haben wir uns das zwar immer gedacht, aber das ist nicht wirklich so. In der Geschichte von FREEDOM RIDERS erfährt man, wie gefährlich das Ganze auch in den USA war und natürlich noch ist - Leute kamen wegen solcher Aktionen sogar ins Gefängnis, wenn sie erwischt wurden. Manche Trails, die versteckt in den riesigen Wäldern lagen, hatten teilweise nur eine sehr kurze Lebensdauer, weil sie sehr schnell von den Behörden und Rangern zerstört wurden. Dabei wurde recht wenig Rücksicht auf die Natur genommen. Unmengen von Bäumen wurden gefällt, um die Trails zu bedecken und ein Befahren der Trails völlig auszuschließen - wer kennt von uns so etwas nicht?! Im Laufe der Jahre wurde das Freeriden immer bekannter und beliebter, immer mehr Leute fanden sich zusammen und der Sport bekam endlich mehr Aufmerksamkeit. Um den illegalen Spots entgegenzuwirken, wurden Bikeparks angelegt, die sich zu Pilgerstellen entwickelten. Die Jungs von FREEDOM RIDERS wurden auch schlauer und nach und nach wurden, in Zusammenarbeit mit den Behörden und Rangern, aus den illegalen Trails legale Trails. Es wurden ein paar Regeln aufgestellt, die nicht vermeidbar sind, um solche Trails legal nutzen zu können. Durch die Zusammenarbeit und den Absprachen untereinander entwickelte sich der Traum vom eigenen Freeride Trail immer weiter. An Aktionstagen wird die ganze Sache vorgestellt und es werden Pflegearbeiten und Erneuerung auf dem Trail erstellt. Aber um das ganze Projekt bestehen zu lassen, ist es sehr wichtig, dass rücksichtsvoll mit und auf dem Trail umgegangen wird! Leute, die bestimmte Regeln nicht einhalten, gefährden das Projekt - nur leider ist es manchmal sehr schwierig diese Störenfriede herauszufiltern.

Einigen von euch wird das Ganze sicher sehr bekannt vorkommen. Die Trailbauer unter euch, die nicht ganz offizielle Trails anlegen, und davon gibt es ja bekanntlich genug, werden sich sehr schnell in dieser DVD selber sehen. Einige von euch werden ihre Trails schon seit Jahren haben, andere wiederum haben das Pech, dass ihr Projekt nur von kurzer Dauer ist und sehr schnell wieder zerstört wird. In Deutschland ist es sehr schwer aus einem inoffiziellen Spot einen offiziellen Spot zu machen - dass so etwas manchmal doch klappt zeigt der Rosskopf-Trail in Freiburg. Es gibt zwar auch eine Menge von Bikeparks, was auch sehr lobenswert ist, aber nicht jeder wohnt direkt an einem. Wir wollen hier um Himmelswillen keinen Aufruf zur Erschaffung von inoffiziellen Spots starten, wir wollen nur verdeutlichen, weshalb zum Unverständnis vieler Außenstehender doch immer wieder neue Spots aus dem Boden schießen. Von daher wird es immer inoffizielle Spots geben, die von einem oder auch mehreren Erbauern gehegt und gepflegt werden. Es gibt einige inoffizielle Spots, die den Behörden und Förstern bekannt sind, aber stillschweigend geduldet werden. Sollte es aber irgendwelche Probleme geben, weil sich manche Leute einfach nicht an gewisse Regeln halten wollen, werden diese Spots sehr schnell dem Erdboden gleich gemacht!

Wir kennen das Problem nur zu gut - wir zählen selber zu den Leuten, die sich Tage, Wochen, Monate und letztendlich sogar Jahre mit eigenen Spots befassen. Es gab in der Vergangenheit Unmengen von Stress und Ärger mit den Förstern und Pächtern, durch Kommunikation und Einhaltung von Regeln bestehen einige Spots allerdings schon seit über 10 Jahren! Wir werden geduldet, mehr nicht, und dementsprechend feinfühlig verhalten wir uns! Leider haben wir das große Problem mit Besuchern (wohlbemerkt Bikern!) auf unseren Spots, die meinen sich unter aller Sau benehmen zu müssen, Strecken zu verändern, ihren Müll einfach in den Wald zu werfen oder sich mit anderen Leuten - die zur Erholung durch den Wald oder dergleichen gehen - anzulegen. So etwas wird von uns natürlich nicht geduldet!!! Leider scheint die Aufklärung solcher Leute manchmal total vergebens zu sein - es ist oft nämlich keinerlei Einsicht zu erkennen.

Deswegen noch mal auf diesem Wege:
Wer Gast auf einem Spot ist, verändert NICHTS an diesem! Es werden keine Bäume abgesägt! Der Müll wird wieder mitgenommen! Wer gerne mit Anpacken möchte, ist sicherlich willkommen - jede Änderung wird allerdings nur in Absprache mit den Erbauern gemacht! Das wichtigste ist aber, dass mit anderen Leuten (Biker als auch Nicht-Biker!) rücksichtsvoll umgegangen wird - ein wildes Vorbeirasen zum Beispiel ist nicht erwünscht und sorgt nur für Ärger! Also Leute, haltet euch an ein paar Regeln und dann haben auch wir unseren FREEDOM!

So, noch etwas zur DVD, die in Zusammenarbeit mit pinkbike.com, dem Bike Magazine, imba.com und vielen anderen erstellt worden ist. Der Hauptfilm läuft etwa 47 Minuten plus Extras. Die Sprache ist natürlich Englisch, was aufgrund der vielen Infos auf der DVD nicht immer ganz unanstrengend ist ;-) Gefilmt wurde in den Teton Mountains, einer beeindruckenden und mit der Kamera gut festgehaltenen Landschaft. Der Preis der DVD beträgt 24,99 Euro.

Mehr Infos und Trailer unter www.x-tremevideo.com

Elton
(23.06.2009)