www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

New World Disorder 10 - Dust and Bones - DVD Vorstellung
www.fraktur-magazin.de

Nun ist es soweit, der 10. Teil von NWD ist angekommen - leider ist es aber auch der letzte Teil aus der NWD-Reihe! Vor 10 Jahren hielt ich den ersten Teil von NWD in den Händen und konnte ehrlich gesagt nicht wirklich etwas damit anfangen, Bikevideos waren mir bis dahin eher fremd. Naja, dachte ich mir, nehmen wir das Video einfach mal mit, vielleicht ist es ja was?! Zu Hause blieb es erst mal im Regal liegen und es dauerte so seine Zeit, bis ich das Video wieder in den Händen hielt.

Aber dann, eines abends, kam die große Überraschung, der erste Teil von NWD hatte bei mir zu Hause Premiere. Und was soll ich sagen?! Ich war hin und weg, so etwas habe ich noch nie gesehen! Grandios, umwerfend - ich war geschockt, was man so alles anstellen kann mit einem Bike, dazu noch die grandiose Landschaft, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Damals - noch als Videokassette - wurde sofort zurück gespult und noch mal das Ganze von vorne angesehen. Unfassbar, bis dahin völlig undenkbar, von da an wurde jedes Jahr mit Aufregung auf den nächsten Teil gewartet. Mittlerweile habe ich alle Teile auf DVD und bewahre sie sicher unter Verschluss auf. Man hatte dann zwar bei dem einen oder anderen Teil von NWD das Gefühl, dass die Action und die Qualität schlechter werden würde, auch war die Begeisterung für den nächsten Teil etwas eingeschlafen, aber sobald der nächste Teil auf dem Markt war, wurde trotzdem sofort wieder zugeschlagen.

NWD hat, wie ich/wir finden, einen riesigen Einfluss auf die MTB-Welt gehabt und das in jeder Hinsicht: Bikes, Fahrtechnik, Bekleidung und und und. Der Begriff Freeride hat eine riesen Welle in Gang gesetzt, fast jeder MTB‘ler wollte den Jungs aus NWD nachahmen, auch die Industrie wurde hellhörig, angefangen bei den Bikes bis zu der Bekleidung. Dann entstanden die ersten Bikeparks hier in Deutschland, anfangs noch etwas schleppend, aber mittlerweile die Anlaufstelle Nummer 1. Alles entwickelte sich immer weiter und der Boom im Bereich Freeride lässt nach wie vor nicht nach. Hätte man mir das damals, als der erste Teil von NWD raus kam, erzählt das es mal so wird wie es jetzt ist, hätte ich ihn für bekloppt erklärt. Heute, 10 Jahre nachdem der erste Teil auf dem Markt kam, ist die Begeisterung für diesen Sport ungebrochen und man erfreut sich an dieser gigantischen Entwicklung.

Nun liegt der zehnte Teil von New World Disorder vor mir und ich bin etwas verwirrt was nun passiert, jetzt, wo es der letzte Teil sein soll, was kommt jetzt noch? Wird der Stein, der ins Rollen gebracht wurde, langsamer oder kommt er sogar zum Stehen? Wie wird der Bereich Freeride sich weiter entwickeln? Ich/wir hoffen natürlich, dass es immer weiter aufwärts gehen wird. Aber nun zum 10. Teil von NWD! Eigentlich ist der Teil in einem Satz beschrieben bzw. einem Wort: GIGANTISCH! Wir waren sehr überrascht, dass beim letzten Teil von New World Disorder so feine Sachen auf die Scheibe gebrannt wurden.

Das ist Freeriden vom Feinsten in allerhöchste Güte, man hat bei mir mit dem letzten Teil die gleiche Begeisterung wie beim ersten Teil ausgelöst. Ein genaueres Eingehen auf das gesamte gezeigte Filmmaterial ist überhaupt nicht möglich, weil man sonst direkt den ganzen Teil beschreiben könnte, aber eines sei erwähnt, es fängt grandios mit Darren Berrecloth an und endet grandios im San Francisco Bay auf einem umgebauten Transportschiff - und das alles mal wieder in einer traumhaften Umgebung. Die gezeigten Fahrszenen sind genial und treiben den Puls mächtig nach oben! Was passiert eigentlich, wenn man zu nah an einem vorausfahrendem Backflip’er dran ist? Sollen wir von der Szene erzählen? Überhaupt sieht man unglaubliche Backflip Kombinationen, und wem das nicht reicht kann sich an Frontflips ergötzen. Oder wie wäre die Hatz über Singletrails in Finale Ligure mit niemand geringerem als Gee Atherton? Könnten wir alles verraten, aber ihr solltet das lieber selber sehen ;-) Natürlich ist wieder alles vertreten, was einen Namen in der Szene hat: Andreu und sein Bruder Lluis Lacondeguy, Kurt Sorge, Brandon Semenuk, Cameron Zink, Wayne Goss, Kirt Voreis und und und....

Die Begeisterung für den Film bleibt über die ganze Zeit erhalten, es gibt nicht eine einzige Minute, die nicht sehenswert wäre. Alle Szenen sind in Perfektion eingefangen, auch die dazu ausgewählte Musik trifft immer ins Schwarze.

NWD 10 - Dust and Bones - der krönende Abschluss der NWD-Reihe, einer unglaublichen Filmreihe!

Fazit:
NWD 10 Dust and Bones ist der Knaller - anders kann man das nicht beschreiben. Wir danken dem Team von Freeride Entertainment, dass sie uns 10 Jahre so sehr begeistert haben mit ihren Werken. Schade dass es nun vorbei sein soll. Das Fraktur-Magazin bedankt sich und verneigt sich vor den Macher von NWD! DANKE!

Preis: 27,99 Euro

Mehr Infos und Trailer unter www.x-tremevideo.com

Elton
(12.11.2009)