www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Fraktur Jukebox #8 - CD Neuerscheinungen - Reingehört
www.fraktur-magazin.de

Capricorns - River, Bear Your Bones
Hexen - State Of Insurgency
Kill Karma - Kill Karma
Los Fuocos - Revolution
Substyle - Walk The Dino

Capricorns - River, Bear Your Bones
Wer auf schweren Heavyrock ohne Vocals steht, sollte mal in das Album "River, Bear Your Bones" von den Capricorns reinhören. Die Jungs hauen so mächtig in die tiefgestimmte Klampfe, dass bis jetzt wohl noch niemand auf die Idee gekommen ist, einen Sänger zu engangieren. Der Sound zwischen Doom und Stoner geht zum Teil schon mächtig gut und dreckig ab, allerdings vermisst man beim öfteren Hören des Albums dann doch ein wenig den Gesang. Auch wenn sich das Album vielseitig präsentiert, fehlt uns persönlich durch die fehlenden Vocals leider das Salz in der Suppe. Mehr Infos zu den Capricorns findet ihr unter www.myspace.com/capricornsoflondon
(Label/Vertrieb: Rise Above/Soulfood)

Hexen - State Of Insurgency
Das Label "Old School Metal Records" erfreut uns immer wieder mit neuer genialer Mucke, die ordentlich die Matte fliegen lässt! So wundert es nicht, dass mit dem Album "State Of Insurgency" der kalifornischen Band Hexen phatter Trash-Metal erneut unsere Ohren wohlstimmend stimuliert werden. Erwartungsgemäß präsentieren sich Hexen als Oldschool-Metaller, die den Metal nicht neu erfinden, dafür aber beeindruckend bereichern. Druckvoll, ausgewogen und abwechslungsreich - hier passt einfach alles, von den phatten schädelzertrümmernden Gitarrenriffs bis zum Gesang. Das zeugt von großer Klasse und beeindruckt umso mehr, da es sich um das Debütalbum von Hexen handelt. Respekt! Ein Topalbum! Mehr Infos unter www.myspace.com/hexen
(Label/Vertrieb: Old School Metal/H'art)

Kill Karma - Kill Karma
Ein buntes Trüppchen stellt Kill Karma aus Madrid dar - hier treffen spanische, brasilianische und deutsche Einflüsse aufeinander. Das Ergebnis ist, dank Multikulti, ein relativ abwechslungsreich dargebrachtes Indie-Rock Album in spanischer Sprache. Für uns lässt das Album "Kill Karma" aber deutlich den Biss und den Wiedererkennungsfaktor vermissen, den wir uns eigentlich von einer so bunten Truppe erhofft hatten. Das Album ist "gesellschaftsfähig", läuft gut rauf und runter und sorgt zumindest bei uns weder für Proteste noch für besinnungslose Euphorie. Am Besten selber mal abchecken! Mehr Infos zu Kill Karma findet ihr auf der Bandsite unter www.killkarma.com (Label/Vertrieb: Daddy Kate/Radar)

Los Fuocos - Revolution
Bleiben wir direkt bei Vertrieb Radar. Das, was wir bei Kill Karma vermissen, pfeffern uns Los Fuocos umso mehr um die Ohren. Die Italiener schmettern vom ersten bis zum letzten Song richtig drauf los - das ist Rock, der abgeht! Im Gegensatz zum vorher genannten Album muss hier die Oma aus der Wohnung gekarrt werden, damit endlich die Lautsprecher zum Bersten gebracht werden können. Schon der Opener "Suzanne" zeigt wo es mit dem Album "Revolution" lang geht - geradliniger Rock'n'Roll! Song für Song wird hier mächtig abgedroschen! Sogar das Remake von "Day Tripper" ist gelungen, auch wenn man als Fan der Beatles bei solchen Remakes immer etwas verhalten ist. Revolution - Elf Songs, die mächtig rocken! Mehr Infos unter www.myspace.com/losfuocos
(Label/Vertrieb: GoDownRecords/Radar)

Substyle - Walk The Dino
In einem sehr edlen Outfit zeigt sich das neue Werk von Substyle. Richtig gelesen, neues Werk! Substyle waren schon mal da, haben das Leben echt von einer ziemlich bescheidenen Seite kennengelernt und sind jetzt, umso gestärkter, wieder da! Und das nicht zu knapp! Substyle fetzen mit verdammt phatten Alternativerock, der vor Eingängigkeit und Ideenreichtum nur so strotzt. Nach dem gutgemachten Intro im Western-Style heißt es Lautstärke auf volle Power, denn bis zum letzten Track weiß das Album zu begeistern. Genau so stellt man sich ein Comeback vor! Dem Anlass entsprechend liegt die neue Scheibe in einer edlen Metallbox. Phatt! Mehr Infos unter www.substyle.de (Label/Vertrieb: Fire!Fire!Fire! Recordings/Al!ve AG)

Waldy
(15.08.2008)