www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Demonizer: Triumphator / Thorngoth: Rauhnacht - CD Reviews
www.fraktur-magazin.de

Es ist ein Frevel...ich muss es wohl leider zugeben, dass sich vor dem Review zu dem Album von Posthum die Veröffentlichungen des Labels Folter Records geschickt unserer Aufmerksamkeit entzogen hatten. Nach dem überzeugenden Album von Posthum wollten wir natürlich mehr Veröffentlichungen dieses Labels "erhören". Damit diese Unachtsamkeit unserer Seite ein Ende hat, wollen wir euch direkt zwei weitere Veröffentlichungen des Hauses Folter Records vorstellen. Denn eines ist hiermit klar, wir werden in Zukunft sehr wohl ein aufmerksames Ohr auf das Schaffen von Folter Records (www.folter666.de) werfen.

Demonizer - Triumphator
Beginnen wollen wir mit dem Album von Demonizer mit dem vielversprechenden Namen Triumphator. Jetzt könnte man ganz banal sagen, der Name des Albums ist Programm! Tatsächlich schmettern die Belgier hier einem feinsten Black- und Trashmetal um die Öhren, dass diese nur so wackeln! Herrlich dunkle Riffs und das hohe Tempo entzünden ein Feuerwerk, welches dank der guten Tonqualität des Werks richtig gut rüberkommt. Direkt von Anfang an ballern die Jungs drauf los, als gäbe es kein Morgen mehr. Ein Hammer folgt direkt mit dem zweiten Track "Alcoholic", den man sich nicht entgehen lassen darf - obwohl es hier ordentlich was auf die Umme gibt, bleibt es melodisch! Ebenfalls ein Highlight ist der Track "Triumphator", schönster Trash verflochten mit langsamen groovigen Parts. Fast über die gesamte Spieldauer des Albums geben die Jungs Vollgas, ohne allerdings in unkontrolliertes Geschreie oder gar Geschrabbel zu verfallen. Das gefällt richtig, richtig gut! Das Album der Belgier erhaltet ihr beim Label unter www.folter666.de

Thorngoth - Rauhnacht
Das abgrundtiefe raue Grollen aus der Kehle lässt nichts Gutes verlauten...zumindest dann, wenn man diesen Herren in dunklen Gefilden gegenüberstehen würde. Doch so lässt man sich gerne in die tiefsten Abgründe ziehen und darf mit Rauhnacht ein Album entdecken, welches mit unglaublicher Präzision den Nerv des Blackmetallers trifft. Thorngoth kredenzen Black Metal vom Feinsten mit genialen Riffs, perfekten Melodiefolgen und -wendungen und einem durch Knochen und Mark gehenden Gesang. Das Album fängt erstklassig an und vermag sich im weiteren Verlauf sogar noch zu steigern! Musik ist natürlich immer Geschmackssache, aber das hier trifft genau das, was ich mir persönlich unter perfektem Black Metal vorstelle - angefangen von den wechselnden Tempi innerhalb der einzelnen Songs, dem Zusammenspiel zwischen den Instrumenten und der perfekt passenden Stimme des Leadsängers als auch den Facettenreichtum des Albums. Leider kommt der Sound etwas dünn über den heimischen Lautsprecher rüber...ob jetzt gewollt oder nicht lasse ich an dieser Stelle mal außen vor! Ein geniales Album welches bei keinem Black Metaller im Regal fehlen darf! Mehr Infos zu Thorngoth findet ihr unter www.thorngoth.de

Waldy
(18.06.2009)