www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

KED Creeper - Oberstylische MX-Brille für den richtigen Durchblick!
www.fraktur-magazin.de

Seit über 10 Jahren entwickelt KED in Freiberg am Neckar Helme und eine dazu passende Produktpalette. Teams wie das McDonald's Racing Team oder das UMF-Team vertrauen den Produkten der württembergischen Firma. Neu im Sortiment von KED ist die Brille "Creeper", eine MotoX-Goggle, die nicht nur den Fahrer gut aussehen lässt, sondern auch für gute Sicht und guten Schutz sorgen soll. Wir haben durch die KED Creeper mal ein genaueres Auge geworfen...

Zugegeben... die KED Creeper sieht schon ziemlich zornig aus! Besonders giftig wirkt die Creeper in der grünen Ausführung :-) Ein absoluter Hin- und Durchgucker! Doch die Optik alleine ist natürlich nur die halbe Miete. Nach dem Überstreifen der Brille über den Helm zeigt sich die Creeper weiterhin von ihrer besten Seite. Die Brille sitzt sehr gut, das Gesichtsfeld ist ebenfalls sehr gut, nichts drückt unangenehm im Gesicht und die Gläser weisen keinerlei Verzerrungen auf. Eine Silikonbeschichtung auf der Innenseite des Kopfbandes sorgt dafür, dass die Brille nicht vom Helm abrutscht.

Die kratzfesten Gläser erwiesen sich im Test als widerstandsfähig, wobei natürlich auch diese Gläser nicht unverwüstlich sind. Die Anti-Fog Beschichtung, die ein Beschlagen des Glases verhindern soll, konnte uns dagegen allerdings nicht zu 100 Prozent überzeugen. Ausgeliefert wird die KED Creeper mit einer klaren und einer getönten Scheibe mit 100% UV-Schutz. Der Wechsel der Gläser geht sehr einfach und schnell von der Hand. Optional ist der Einsatz mit Tear-off Abreißfolien. Vorteil: Mit einem schnellen Griff hat man wieder freie Sicht und ausserdem werden die Gläser zusätzlich geschützt.

Fazit:
Oberstylische MotoX-Goggle! Die sehr gute Passform und die phatte Optik gefallen auf Anhieb!

Erhältliche Farben: Grün und Schwarz

Preis: etwa 45 Euro

Mehr Infos unter:
www.ked-helmsysteme.com

Waldy
(20.04.2007)