www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Geldern - City at Night - Nachts in Deutschlands Städten
www.fraktur-magazin.de

Geldern! Eine nette kleine Stadt am Rande des Niederrheins Nahe der Holländischen Grenze. Holland kennen viele Deutsche ja nur durch die Stadt Venlo, das ehemalige Einkaufsmecka der Ruhrpöttler. Geldern! Diese Stadt ist auch bei vielen Leuten bekannt durch eine Discothek am Stadtrand, das E-DRY. Aber nun zum Wesentlichen weshalb wir eigentlich dahin gefahren sind. Die Stadt ist sehr Radfahrer- und Radfahrerinnenfreundlich, denn es gibt überall, ausser in den Einkaufsstrassen, Radwege.

Wer allerdings dort hinfahren will um ein wenig Spaß zu haben, wie zum Beispiel Treppen runterspringen oder Kanten droppen, kann es vergessen ! Es gibt kaum Treppen mit mehr als drei Stufen, und die machen ja nicht wirklich Spaß. Findet man durch viel Glück dann doch eine Treppe mit ein paar Stufen mehr (lange suchen!), ist dort springen so gut wie Unmöglich weil nicht genügend Platz ist. Genau so ist es mit den Kanten zum Droppen die wir gefunden haben, entweder ein Stück höher als eine Bordsteinkante oder wieder nicht genügend Platz vorhanden. An den Schulen etwas außerhalb des Stadtkerns gibt es eine Anlage für Skater mit Halfpipe und ein paar anderen netten Sachen um faxen zu machen. Sehr interresant für BMX'er. Aber leider nur am Tag, denn Abends ist es da stockfinster :-(

Der kleine Bahnhof bietet leider auch keine Möglichkeiten, alles ebenerdig. Zur Not kann man aber von den Fahrradgaragen runterspringen. Sollte man sich aber verkneifen wenn es nass ist. Glitschig... Das Einzige was wir wirklich geschafft haben war ordentlich Kilometer zusammenzubekommen. Geldern! Wer aber doch mal dahin fahren sollte und anschließend was Essen möchte wird nicht enttäuscht werden, denn es gibt eine Unmenge von Pizzerien und sonstigen Fressbuden. Aber hier sei gewarnt: In der Stadt machen einige schon um 22 Uhr dicht. Und das geben die den Leute dann so zu verstehen, in dem sie einfach das Licht aus machen, egal ob man noch isst oder nicht. Ist doch nett, oder? Hoffentlich sind die anderen Lokalbesitzer nicht so nett...

Traurig, das war es eigentlich schon fast zu Geldern. Aber das Beste zum Schluss: Ein riesen Lob geht von Waldy und meiner Seite an die Polizei in Geldern. Wir hatten direkt zweimal Kontakt mit den Ordnungshütern. Einmal wurden wir von einer Streife angehalten die uns dann mit Rat und Tat Beiseite standen und uns geeignete Lokalitäten erklärten. Die beiden netten Herren haben uns förmlich zur Skaterbahn geleitet. Sowas findet man nicht oft... Das zweite Mal wurden wir dann von einer Zivilstreife angehalten. Eigentlich wurden wir ja fast mehr überwältigt... am Bahnhof sind sie mit dem Auto direkt auf uns zugefahren... war schon erschreckend als die Türen aufgerissen wurden und die beiden Herren ziemlich forsch auf uns zugekommen sind. Zitter... allerdings machen die Jungs auch nur ihren Job. Die beiden Herren haben sich aber direkt mit Ausweis vorgestellt und wurden zunehmend freundlicher und anschliessend sogar hilfsbereit. Sie wussten aber auch nicht mehr als das was wir schon gefunden hatten. Auf diesem Wege nochmal ein Dankeschön an die Polizei in Geldern.

Elton
(19.12.2003)