www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

2. Bundesligalauf - Ilmenau 2001
www.fraktur-magazin.de

Wurden die Rennen in Ilmenau sonst immer später im Jahr ausgetragen, so mussten wir die Reise in das Bundesland der Burgen diesmal schon am ersten Wochenende im Juni antreten. Das wurde natürlich prompt mit schlechtem Wetter bestraft. Man erinnere sich, die letzten Jahre war in Ilmenau immer gutes Wetter. Obwohl es fast ununterbrochen geschifft oder zumindest gefieselt hat, war die Strecke zumindest im Waldbereich supergut fahrbar. Wurzeln, Krater, Sprünge, ein Steinfeld das übersprungen werden musste, fette Kanten, einfach alles was Spaß macht. Wie erwartet wurde die ehemalige Skiabfahrt im Zielbereich ziemlich mockig und damit sehr rutschig, wo sich nicht nur Spitzenfahrer wie Markus Bast kräftig zerlegten. Gerüchten zufolge wurde er später mit einem Hammer(!) bewaffnet bei der Reparatur seines Bikes gesehen.

Zumindest fing es nicht an zu schneien und der Rennsonntag war somit nicht in Gefahr. Es wurde zum ersten Mal eine Freeride-Klasse ausgetragen, die mit beschränktem Federweg und montierten Kettenblättern die gleiche Strecke fuhren wie wir, abgesehen von den heiklen Stellen, wo extra für diese Klasse Chickenways eingerichtet wurden. Auffallend war die hohe Anzahl der ausländischen Fahrer. Schweizer, Belgier, Niederländer, Schweden und sogar Ecuadorianer waren am Start. Apropos Niederlande. Müßig zu erwähnen das "Be One" mal wieder vorne weg war. Bas de Bever gewann bei den Herren, Anneke Beerten bei den Frauen.

Ein dickes Lob geht hier mal direkt an die Zuschauer an der Strecke, die selbst bei diesem Wetter zahlreich an der Strecke standen und die Fahrer anfeuerten. Ilmenau war auf jeden Fall mal wieder so richtig geil. Es gibt eigentlich nur zwei Dinge zum Ablästern. Einmal wäre da das Chaos am Samstag mit der Zeitnahme, zum anderen die Waschstelle mit nur einem Schlauch (und das bei etwa 350 Fahrern).

Leider spielte an diesem Wochenende meine Digi-Kamera verrückt... Scheißdreck so ohne Bilder hier, aber beim nächsten Mal wird es hoffentlich wieder was...

Waldy
(2001)

Ergebnisse:
Freerideklasse: 1. SCHIMECZEK Felix, 2. MOKELKE Maik, 3. SCHUHMANN Ronny
Hardtailklasse: 1. SCHUPP Ralf, 2. SCHNELL Michael, 3. PAULUS Julien
Hobby U 18: 1. MÜLLER Michael, 2. KRAUSE Robert, 3. SCHMIDT Rene
Hobby Damen: 1. NEUMANN Claudia, 2. KUNZ Nadin, 3. SNETHKAMP Melanie
Lizenz Damen: 1. BEERTEN Anneke, 2. JERENKO Anja, 3. MARGRAFF Diana
Hobby Master: 1. HOEVERS Alfons, 2. EHRMANN Achim, 3. SIMM Maik
Lizenz Master: 1. HERRMANN Stefan, 2. GROß Wolfgang, 3. HEYDT Jörg
Hobby Herren: 1. EBERHARDT Sven, 2. RITZE Alexander, 3. HAASE Rene
Lizenz Junioren: 1. SCHNELL Michael, 2. PAULUS Julien, 3. TROQUIER Mathieu
Lizenz Elite: 1. DE BEVER Bas, 2. SAIZ Oscar, 3. SCHNEIDER Frank