www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

1. Bundesligalauf 2001 Bad Wildbad
www.fraktur-magazin.de

Die Wettervorhersage für Ostern war ja nicht besonders gut. War da doch die Rede von Regen und Schnee. Ach Quatsch, so ein Blödsinn, wer wird denn sowas schon glauben. Als wir Karfreitag in Bad Wildbad ankamen, zeigte sich der Schwarzwald nicht gerade von seiner schlechtesten Seite. Es war zwar kalt, die Strecke nass und glatt, aber es regnete nicht und von Schnee war weit und breit keine Spur. Nach der dritten Abfahrt begann die Strecke Spass zu machen, man wusste wo es langgeht und gewöhnte sich an die ziemlich steile und steinige Strecke.

Ein fetter Startberg, ein irgendwas Sprung, dahinter ein kleiner Double, und dann ab in den Wald und autsch, bloss nicht stürzen..war leichter gesagt als getan. Der Samstagmorgen fing abgesehen von meinem steifen Hals (wie war das nochmal mit dem Stürzen?!) gut an, zumindest bis zu dem Augenblick als wir aus dem Fenster schauten. Weiss, alles nur noch Weiss. So ein Scheiss... Da es zum Glück Frühaufsteher gibt war die Strecke bereits freigefahren und erstaunlicherweise ziemlich gut fahrbar. Somit stand dem Qualify nichts mehr im Wege und in der "Königsklasse" fuhr Markus Klausmann Bestzeit.

Abends sollte noch oben auf dem Berg ein OpenAir-Konzert stattfinden, aber da wir keine Lust hatten zu erfrieren versackten wir in einem kleinem urigen Pub in der Stadt. Der Sonntagmorgen fing abgesehen von meinem steifen Hals (wie war das nochmal mit dem Stürzen?!) gut an, zumindest bis zu dem Augenblick als wir aus dem Fenster schauten. Weiss, alles nur noch Weiss. Noch viel weisser!! So ein Scheiss... Durch die Frühaufsteher wurde uns telefonisch mitgeteilt das wir uns den Weg zur Strecke sparen können. Das Rennen wurde aufgrund der schlechten Wetterbedingungen abgesagt, die Shuttles kamen den Berg nicht mehr rauf und somit wurde der Qualilauf als endgültiges Resultat gewertet.

Fazit dieses Wochenendes war, das die Organisation der SOG ziemlich gut war (an dem Wetter können die ja auch nichts ändern), das Shutteln klappte ziemlich gut, die Strecke war meines Erachtens auch nicht ohne und abends hatten wir noch Spass in der Stadt. Die FIRM hatte vor dem Qualify noch zu einer Fahrerbesprechung geladen und nochmals darauf hingewiesen, wie ernsthaft unser Sport in Gefahr ist und wir alle mitkämpfen und mitarbeiten müssen. Und damit haben sie mit Sicherheit nicht Unrecht...

Waldy
(2001)