www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Kaiser Downhill Race 2002 oder auch Rendezvous mit einem Kaiser
www.fraktur-magazin.de

Jede Zeitepoche hat so ihre Eigenheiten. So wurde Wilhelm dem I., der den Republikanischen Aufständischen in der Pfalz und Baden 1849 einen auf die Mütze haute, im schönen Weserbergland bei Porta Westfalica ein Denkmal gesetzt. Aber wer erinnert sich nicht daran. Heutzutage gehen einem ja bekannterweise die Helden aus, so muss man halt immer noch den Knaben von damals huldigen. Da Wilhelm ja mittlerweile bereits ein Denkmal hat, wurde eigens für ihn eine Downhillstrecke gebaut.

Und diese hat das Prädikat Königlich-Kaiserlich-Wertvoll verdient. Im oberen Bereich sehr technisch, im langen Mittelstück superschnell, gespickt mit allem was einen Kaiser nur glücklich machen kann. Ein Anlieger jagt den anderen, eine liebevoll gebaute Holzbrücke eigens für die Kaiserlichen Downhiller, Bombenkrater, Sprünge und am Ende dieses Trails ein phatter Gegenanstieg, der ein königliches Frühstück voraussetzt. Damit dieses dem Kaiser Wilhelm am 02.03.2002 gewidmete Rennen vom Kaiser von oben auch betrachtet werden konnte, trübte an diesem schönen Sonnentag keine einzige Wolke den Himmel. Zu leicht wollte er es seinen Untergebenen auch nicht machen, so ließ er es die Tage vorher richtig regnen um seine Knappen ein bisschen zu fordern.

Besonders zwei Fahrer kämpften um die Gunst des Kaisers. Style-Meister Jörg Heydt und Jan Stoetzer lieferten sich einen erbitterten Kampf um den ersten Platz, den der Master Jörg aber für sich entscheiden konnte. Sehr beeindruckend war auch Martin "Maddin" Donat der wie entfesselt auf den dritten Platz fuhr. Leider konnte sich Wilhelm nur an einer Dame erfreuen. Aber auch der Nachwuchs, der dieses Rennen veranstaltete, fuhr wie vom Kaiser besessen. So gewann Immanuel Seeger knapp vor Lukas Arning. Ich möchte dem königlichen Downhillnachwuchs der downhillriding.de für das von ihnen selbstorganisierte Rennen meinen größten Lob aussprechen und bin mir sicher das auch Wilhelm seinen königlichen Spaß an diesem Tage hatte.

Waldy
(2002)

Ergebnislisten:

Herren:
1. Jörch Heydt 2.00.48
2. Jan Stoetzer Bergamont 2.01.30
3. Maddin Donat www.downhill-racing.de 2.08.81
4. Oliver Deppe Chaos Team 2.10.93
5. Christoph Dollhausen HT-Hitec/www.downhill-world.de 2.11.11
6. Jan Felgenhauer Chaos Team 2.12.23
7. Waldy www.mtb-extreme.de/www.dh-fraktur.de 2.12.73
8. Orlando Last 2.13.16
9. Sebastian Jentsch Bielefeld 2.14.00
10. Matthias Faber 2.16.48
11. Mark Schmiedeskamp Chaos Team 2.16.62
12. Jörg Jendrny Chaos Team 2.18.98
13. Jens Krüger 2.19.88
14. Constantin Gaul Lemgo Freeraiders 2.20.17
15. Michael Trettin www.downhillriding.de 2.24.23
16. Kujau 2.24.63
17. Rainer Kossmann Benest 2.29.60
18. Daniel Knufmann 2.29.67
19. Thomas Marquardt 2.30.05
20. Christopher Gaul Lemgo Freeraiders 2.31.31
21. Daniel Walter Lemgo Freeraiders 2.33.78
22. Basti 2.35.03
23. Olaf Klostermeier Bielefeld 2.38.60
24. Andreas Husemann Bielefeld 2.42.55
25. Cord Runne www.dirtride.de 2.56.71
26. Ralf Schwarte Bielefeld 2.59.34
27. Küken Bielefeld 3.07.23
28. Björn Begemann 3.16.31
29. Pikatchu 3.23
30. Andre Hütker Bielefeld 3.48.42
31. Fabian Helwig freeride-bs.de Materialdefekt

Damen:
1. Christina Hagemeyer www.tritralula.de 4.22.00

Jugend U18:
1. Immanuel Seeger www.downhillriding.de/RAD AKTIV 2.18.24
2. Lukas Arning Benest 2.19.98
3. Manuel Welsky www.downhillriding.de/Alutech/RAD AKTIV 2.23.82
4. Christoph Gamm www.downhillriding.de/RAD AKTIV 2.33.23
5. Dennis Warmuza RAD AKTIV 2.45.65
6. Chris Schiermeyer www.downhillridng.de 2.50.17
7. Julian Gaul Lemgo Freeraiders 3.42.90
8. Michael Baake www.downhillriding.de