www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Wiedersehen in Seraign - Belgien
www.fraktur-magazin.de

"Geradeaus, links, rechts, geradeaus, und schon seid ihr da". Schmalis berühmt-berüchtigten Notizen der Wegbeschreibung eines Kollegen traf den Hammer mal wieder zwischen die Augen. Nachdem wir sehr zügig in Liege angekommen waren bereitete das Suchen des Stadtteils Seraign uns doch arge Kopfschmerzen. Passanten, die wir nach dem Weg fragten oder vielmehr fragen wollten konnten alle kein Englisch, oder fuhren nach einem "Yes" mit französisch fort. Herzlichen Glückwunsch. Zum Glück blieb das mittlerweile obligatorische in gebrochenem Deutsch gestammelte "vor fünfzig Jahren habt ihr auch nicht nach dem Weg gefragt" aus. Die Belgier die wir trafen waren sehr freundlich. Vermuten wir zumindest. Wir haben ja kein Wort verstanden...

Endlich vor Ort angekommen musste Schmali leider feststellen das sein mitgebrachtes neu eingespeichte Vorderrad arg aus der Mitte war. So liess es sich eingebaut nicht mehr wirklich drehen. Mit Feinmechanikerwerkzeug (eine Rohrzange) und von Tim Taylors "Tooltime" animiert, begab er sich an sein Vorderrad während wir schonmal die BMX-Strecke abcheckten.

Starthügel, Anlieger und schnelle weiche Racejumps sind vorhanden. Leider ist die Strecke stark heruntergekommen und bedarf mal einer kleinen Streckenpflege. Dafür ist die Strecke öffentlich und für jedermann zugänglich. Als BMX-Racestrecke ist diese allerdings nicht einzustufen, alleine schon nicht wegen der Streckenführung, des Starts und der Breite. Nach einigen kraftraubenden Runden und nachdem Schmali endlich mit seinem Vorderrad fertig war, sind wir zur nahe gelegenen Downhillstrecke rübergerollt.

Wir erinnern uns...wir waren hier schon beim Belgischen Downhill-Cup 1999. Die Strecke hat sich nicht verändert. Um hier richtig Spass zu haben muss man schon mit dem Hardtail unterwegs sein. Keine phatten Stein- oder Wurzelpassagen, dafür aber ein schöner schneller Singletrail mit geilen und staubigen Kurvenkombinationen. Die Belgischen Fussgänger und Wanderer auf der Strecke sind sehr aufmerksam und springen rasch von der Strecke. Vorbildlich! Man sollte sich aber nicht unbedingt darauf verlassen...

Die Belgier sind ein lockeres munteres Völkchen. Unsere Befürchtungen beim Hochschieben von den gerade beim Abfahren passierten Wanderern gesteinigt, geteert und gefedert zu werden erwiesen sich als unbegründet. Als Fazit bleibt zu sagen das man hier in Seraign einen schönen (wenn die Sonne scheint) Tag verbringen kann wenn man mit dem Hardtail unterwegs ist. Die Kombination BMX-Strecke und Freeride garantieren Spass, rechtfertigen aber nicht unbedingt eine so lange Anfahrt.

Waldy
(2002)