www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

Illegalrace Krefeld 20.08.2000
www.fraktur-magazin.de

Kurz, knackig, genial. Das nicht ganz legale Rennen in Krefeld mausert sich immer mehr zum Zuschauermagneten. Heuer konnten die 30 Fahrer auf der sehr kurzen und engen Strecke zeigen was in ihnen steckt. Lest unseren Bericht, wir waren dabei... An diesem Tag stimmte einfach mal wieder fast alles. Das Wetter war genial, der Regen der vorangegangen Nacht verlieh der Strecke den nötigen Grip.

Der Streckenbauer, dessen Name uns natürlich kurioser Weise entfallen ist, hatte mit dieser Strecke sein Meisterstück gemacht. Es ist einfach unglaublich, wie man aus so wenig Höhenmetern (etwas über 80m) eine so fette Strecke bauen kann. Sehr winkelig, zum Teil sehr steil, ein supergeiler Dropin und unglaublich viele Kanten. Nur wer hier die richtige Linie trifft ist schnell unterwegs. Die Strecke in Krefeld verzeiht keine Fehler. Es wurden zwei Läufe nach dem Motto "Best of two" ausgetragen, was heisst, dass der beste Lauf gewertet wurde.

Die Organisation war für ein illegales Rennen sehr gut, einziges Manko war der Zeitunterschied zwischen den beiden Läufen, was besonders deutlich durch den Zuschauerschwund zur Geltung kam. Gewonnen hat Christian "Joschi" Schulz, der bereits am Vortag beim Training absolut "stone and sick" allen anderen zeigte wo der Hammer hing. Zweiter wurde Mike Haufe vom Alutech-Team vor Matthias "Matthew" Haake. Vierter wurde Veit Sowinski, der mit diesem Platz einen Apfel gewonnen hatte und Daniel Sindermann aus Duisburg.

Schnellste und einzige Frau wurde die Iris auf Platz 24, schnellster und einziger Türke wurde Kubi (Platz 20) (ich hoffe mal er ist wirklich Türke; Anmerkung der Redaktion). Schnellster und einziger Üb30er wurde meine Wenigkeit Waldy auf Platz 13. Unser Alex hat sich beim Training leider so zersemmelt, das er den Racelauf knicken konnte. Abschliessend noch der Kommentar des Siegers: "Bin total glücklich über den ersten Platz. Mein Vater wird mich heute Abend nehmen. Endlich Sex mit meinem Dad".

1. Christian Schulz Yps 1:12,76
2. Maik Alutech 1:13,31
3. Matthias Haake EMXS 1:14,01
4. Veit Sowinski Giant 1:14,43
5. Daniel Sindermann Bike`n Service 1:15,15
6. Björn Stelte Polygon 1:15,35
7. Christoph Dollhausen HT-Hitec-Racing 1:16,26
8. Patrick Maasmann 1:17,17
9. Sebastian Klein 1:17,32
10. Jens Schmalisch Fraktur/TK 1:17,79
11. Thomas Klein 1:17,89
12. Alex 1:18,14
13. Andreas Waldera Fraktur 1:18,46
14. Axel Lehmkuhl Double-U 1:19,98
15. Daniel Dolch 1:22,50
16. Tim Mehlkopp 1:22,75
17. Möppel 1:23,94
18. Nils Fritz 1:24,00
19. CM. Hubert Critical Moves 1:25,12
20. Kubi Bike n Service 1:26,14
21. Christopher Maasmann Mongoose 1:28,51
22. Benny Küsters Double-U 1:29,30
23. Tante T. Critical Moves 1:29,45
24. Iris Bieker 1:31,79
25. Josch Kinstner 1:34,.85
26. Konrad Swola 1:35,39
27. Andy Nowak 1:38,64
29. Christian Witten 1:38,47
30. Jens Krüger

Waldy
(2000)