www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

EBC-Redstuff Bremsbeläge im Test - Speed is nothing without control!
www.fraktur-magazin.de

Speed is nothing without control! Besonders auf Abfahrten mit lang anhaltenden und vielen Bremsmanövern müssen die Bremsen Höchstarbeit verrichten. Wem die Bremspower mit den originalen Bremsbelägen nicht reicht, greift gerne auf spezielle Bremsbeläge von Drittanbietern zurück, denn nichts scheint einfacher als das Tuning der Bremse mit anderen Bremsbelägen. Mit den EBC-Redstuff Bremsbelägen scheint das Ende von zu schwacher Bremsleistung besiegelt zu sein.

Angegeben ist der Einsatz der EBC-Redstuff als Renn- und Downhill Bremsbeläge für die absolute Stopping-Power. Der erste Eindruck der EBC-Redstuff Bremsbeläge ist sehr gut. Der Blick auf die Bremsbeläge zeigt eine ziemlich rauhe Oberfläche. Das sieht ja schon mal gut aus! Zum Lieferumfang zählen neben den beiden Bremsbelägen auch die beiden Klemmfedern. Auch die Montage der Bremsbeläge gestaltet sich problemlos. Alles passt! "Developed and tested by World No.1 downhill rider Steve Peat" kann man auf der Verpackung der Bremsbeläge lesen. Da sollte der Name doch Programm sein! Dementsprechend hoch schraubten wir natürlich unsere Erwartungen :-) Jetzt mussten die Bremsbeläge nur noch auf der Piste zeigen, was sie können. Getestet haben wir die EBC-Redstuff Bremsbeläge an zwei verschiedenen Bikes, beide Bikes jeweils mit einer Hayes HFX-9 und unterschiedlichen Bremsscheibengrößen ausgestattet. Der Einsatzbereich bewegte sich zwischen Freeride und Downhill, wobei unter anderem auch längere Abfahrten in den Vogesen auf dem Programm standen, um die Standfestigkeit der Bremsen abzuchecken. Doch leider folgte die Ernüchterung auf dem Fuß. Weder bei kurzzeitigen Bremsmanövern noch bei schnell aufeinanderfolgenden Bremsmanövern auf langen Abfahrten, mit enormer Hitzeentwicklung, konnten die EBC-Redstuff Bremsbeläge überzeugen. Gerade bei dem letzten Punkt hätten wir von den Bremsbelägen wesentlich mehr erwartet! Von der Bremspower zeigten sich bei uns die EBC-Redstuff Bremsbeläge deutlich schlechter als die Originalbeläge von Hayes. Auch das schwammige Bremsgefühl bei beiden Bikes konnte uns nicht begeistern. Alles in allem sehr enttäuschend.

Fazit:
Für uns eine sehr enttäuschende Vorstellung! Leider erfüllen die EBC-Redstuff Bremsbeläge nicht unsere Erwartungen. Die von uns getesteten Bremsbeläge zeigten sich von der Bremspower deutlich schlechter als die Originalbeläge!

Mehr Infos unter www.ebc-brakes.de

Waldy
(10.09.2007)