www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

GIVI Silver Bag Gepäckrolle (T477) - Test Hecktasche
www.fraktur-magazin.de

Kaum ein Fortbewegungsmittel lädt so dermaßen zum Reisen ein wie das Motorrad. Mit dem Motorrad gehört bereits die Reise zum Urlaub und ist nicht wie beim Auto ein notwendiges Übel. Dabei spielt es keine Rolle, ob man nun ein festes Ziel hat oder einfach nur frei Schnauze unterwegs ist. Nicht jedes Motorrad ist aber für weite Touren ausgelegt oder soll direkt umgebaut werden. Wohin also mit dem Gepäck? Mit die einfachste Art das Gepäck auf dem Motorrad zu transportieren ist sicherlich die Heck- bzw. Satteltasche.



GIVI bietet mit der Silver Bag Gepäckrolle solch eine Tasche aus Polyester- und Kunstleder an. Die Gepäckrolle gehört zu den sogenannten Soft Bags, den Weichtaschen. Mit einem Volumen von 33 Litern kann man - besonders in Kombination mit einem Tankrucksack - mehrere Tage unterwegs sein. Wir Motorradfahrer sind bei der Wahl unserer Abendgarderobe ja meist doch recht unproblematisch. Der Vorteil der Gepäckrolle liegt auf der Hand - die Montage ist Typen-unspezifisch und die Tasche sollte so auf den meisten Motorrädern Platz finden.

Der Name besagt es bereits - die Tasche ist für den Betrieb auf dem Platz des Sozius bzw. auf dem Heckträger, falls einer vorhanden sein sollte, vorgesehen. Den Platz des Sozius konnten wir der GIVI Silver Bag Gepäckrolle (T477) für den Test auch anbieten. Wir haben die Tasche allerdings nicht nur auf dem Motorrad getestet, sondern auch auf dem Scooter. Hieran sieht man schon, wie vielseitig und unkompliziert die Tasche eingesetzt werden kann. Doch wollen wir der Reihe nach beginnen. Und das geschieht bekanntlich mit der Begutachtung des Produktes.



Geliefert wird die GIVI Silver Bag Gepäckrolle mit einer Aufbewahrungstasche, einem Schultergurt, zwei Spanngurten mit Metallhaken, zwei alternativen Befestigungsgurten, einer Regenhülle und einer Montagebeschreibung in mehreren Sprachen - so auch in deutsch. Von der Verarbeitung macht die Heckrolle einen sehr guten Eindruck. Die Hecktasche bietet einen bequemen und leicht gepolsterten Tragegriff. Sehr positiv registrieren wir die reichlich und sinnvoll angebrachten Reflektorstreifen - für ein Plus an passiver Sicherheit.

Der Deckel der Tasche wird mit einem weitreichenden Reißverschluss verschlossen und bietet bei voller Öffnung einen großzügigen Zugriff in die Tasche. Auf dem Deckel der Tasche findet sich ein etwa DIN A5 großes und mit einem Reißverschluss verschließbares flaches Einschubfach. An den Inhalt der Tasche gelangt man zusätzlich auch mit dem auf der rechten Seite angebrachten Reißverschluss. Der Reißverschluss auf der linken Seite bietet Zugriff auf einen weiteren kleinen Verstauraum. Hier kann man Dinge unterbringen, die schnell erreichbar sein müssen. Alle Reißverschlüsse sind gut greifbar, auch mit Handschuhen.

Die Tasche bietet verschiedene Kunststoff-Ösen und Schlaufen, um die Tasche zusätzlich oder alternativ befestigen zu können. Bequem und sicher ließe sich hier noch weiteres Gepäck, wie beispielsweise ein Schlafsack befestigen. Auf dem Deckel findet sich noch ein angebrachtes Zick-Zack Gummiband. Die dem Fahrer zugewandte Seite der Tasche ist, wie alle anderen Seiten auch, gepolstert. Die Tasche hat eine Breite von etwa 50 Zentimetern und einen Durchmesser von ungefähr 31 Zentimetern. Die beiden Schutzflügel haben eine gummierte Unterfläche, die Taschenunterseite nicht - was sich aber nicht negativ bemerkbar machte.



Die Reißverschlüsse sind entweder versiegelt oder werden mit einem Reflektorstreifen überlappt, dennoch muss darauf hingewiesen werden, dass die Tasche nicht gegen Regen gefeit ist. Bei Regen sollte man schleunigst das mitgelieferte Regencover über die Tasche stülpen! Folgende Eckdaten sind noch zu beachten: Die Höchstlast gibt der Hersteller mit fünf Kilogramm an, die Höchstgeschwindigkeit mit der Tasche darf 120 km/h nicht überschreiten. In diesem Bereich haben wir uns in etwa auch bewegt.

Die Montage ist denkbar einfach - egal ob Motorrad oder Scooter. Befestigungspunkte für die Haken finden sich am Zweirad überall. Man sollte auf jeden Fall beachten, dass die Tasche nicht behindert und auf jeden Fall bombenfest sitzt. Weder hartes Beschleunigen, Abbremsen noch die Hatz durch Kurven darf die Tasche auf Wanderschaft schicken! Fest verzurrt braucht man sich keine Sorgen zu machen. Wir hatten diesbezüglich keine Probleme. Ferner ist darauf zu achten, dass die Blinker nicht verdeckt sind und weder die Tasche noch der Befestigungsgurt direkt am Auspuff anliegt.

Zum Schutz der Seitenteile des Motorrades oder des Rollers sollten die Flügel der Tasche benutzt werden. Wie gesagt darauf achten, dass kein direkter Kontakt zum Auspuff entsteht. Das Hauptbefestigungssystem befindet sich am Boden der Hecktasche. Die Gurte sind in diesem Bereich gekreuzt und sorgen so für eine stabile Grundlage und Fixierung. Durch die verwendeten Laschen kann man die Gurte auch gegen andere Gurte austauschen, so wie wir es getan haben.



Die originalen Spannriemen besitzen Haken aus Metall - das ist ganz und gar nicht unser Fall. Wir haben alternativ die Spannriemen ROC Straps verwendet. Ein einfaches als auch geniales System! Jeder Gurt besteht aus zwei Einzelteilen, die mittels eines Kunststoffverschlusses verbunden werden. Das kürzere Gurtteil ist leicht flexibel. Die am Ende der beiden einzelnen Gurtteile befindlichen Schlaufen werden einfach um den Befestigungspunkt geschlungen oder der Gurt durchgezogen. Super einfach in der Handhabung! Erhältlich sind die ROC Straps in verschiedenen Längen bei SW-MOTECH unter www.sw-motech.com

So vorbereitet kann man mit der Gepäckrolle unbesorgt die Fahrt antreten. Es muss allerdings nicht immer die weite Reise sein, auch im Alltag macht die Tasche einen guten Eindruck. So kann der Scooter schnell und einfach funktionell für den Einkauf genutzt werden. Einmal vernünftig verzurrt sitzt die Tasche bombenfest. Wer kein starres Koffersystem montieren möchte, sollte dieser Tasche seine Aufmerksamkeit schenken. Der Preis für die GIVI Silver Bag Gepäckrolle (T477) beträgt 77 Euro.

Hersteller: www.givi.de

(aw / 14.10.2011)