www.fraktur-magazin.de - FRAKTUR - Das Magazin - Spots, Trails und Rock'n'Roll

COBOC eCycle
Vorstellung eines außergewöhnlichen E-Bikes



Urbanes Gleiten mit einem Hauch von Komfort und Luxus garantiert das COBOC eCycle. Inspiriert von klassischen Bahnrädern hat die Heidelberger Bikeschmiede COBOC Agilität, Steifheit und Effizienz in dem faszinierenden Pedelec vereint. Die elegante Linienführung des Rahmens wirkt schlicht und edel zugleich. Kein Teil des Bikes spielt sich in den Vordergrund, sondern verschmilzt in ein harmonisches Gesamtbild. Der unauffällige Hinterradnabenmotor und der im Rahmen integrierte Akku lassen auf den ersten Blick nicht erahnen, wie viel Power in dem COBOC eCycle stecken.

Der Hinterradnabenmotor sorgt mit einer Leistung von über 500 Watt für atemberaubenden Schub. Egal ob beim Sprint an der Ampel oder bergauf, die kraftvolle Leistungsentfaltung sorgt für Souveränität im Straßenverkehr. Lästige und materialmordende Schaltvorgänge gehören mit dem COBOC eCycle der Vergangenheit an. Dank des starken Motors und der perfekten Übersetzung kommt das Pedelec komplett ohne Schaltung aus. Das Singlespeed Bike garantiert in allen Situationen einen idealen Vortrieb. Der Biker kann sich somit voll und ganz dem urbanen Fahrspaß hingeben.



Durch den integrierten Freilauf und dem leichtgängigen mechanischen Kettenantrieb fährt sich das COBOC eCycle wie ein normales Singlespeed Bike, nur mit viel mehr Leistung und bedeutend mehr Fahrspaß! Das Pedelec setzt mit einem Gewicht von nur 13,9 Kilogramm Maßstäbe in der Klasse der motorunterstützten Fahrräder! Neben den hochwertigen Komponenten und dem durchdachten Rahmen sorgt der nur 3 Kilogramm leichte Motor für dieses Traumgewicht. Selbst ohne Motorunterstützung lässt sich das COBOC eCycle wie ein herkömmliches Fahrrad fahren.

Die Kontrollzentrale des COBOC eCycle fügt sich nahtlos in die stimmige Optik ein. Die im Oberrohr untergebrachte Batteriezustandsanzeige bietet eine unauffällige, aber dennoch gute Kontrolle über die freie Kapazität des Akkus. Der Powerschalter befindet sich ebenfalls dezent im Oberrohr. Die Ladeverbindung wird optisch unaufdringlich mit einem Magneten am Rahmen gehalten. Der Akku mit über 300 Wattstunden ist nach nur 2 Stunden Ladezeit voll aufgeladen. Selbst auf langen Touren kann somit schnellstens wieder auf die volle Leistung zurückgegriffen werden.



Das COBOC eCycle bereitet Fahrvergnügen auf allerhöchstem Niveau. Das sehr gute Handling des Bikes und die präzise Lenkung garantieren im Alltag als auch auf der Rennstrecke jederzeit ein Maximum an Kontrolle und Fahrsicherheit. Selbst bei höchstem Tempo bleibt das COBOC eCycle gelassen ruhig. Das Bike kann eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 40 km/h erreichen, lässt sich aber auch dem Gesetz entsprechend auf 25 km/h drosseln. Die kraftvoll zupackenden aber dennoch gut dosierbaren Bremsen sorgen für optimale Verzögerungswerte.

Selbstredend besticht das COBOC eCycle mit höchster Qualität bei der Verarbeitung. Das durchdachte Design, die sauberen Schweißnähte und die hochwertige Lackierung bezeugen die Hingabe und Leidenschaft der Heidelberger Manufaktur im Bereich des Bikebaus. Um die hohen Anforderungen an die Qualität zu erfüllen und zu gewährleisten, werden die meisten Komponenten in Deutschland gefertigt. Das COBOC eCycle ist in drei Größen verfügbar. Erhältlich ist der Traum in lackschwarz für 4999 Euro.

Mehr Infos zum COBOC eCycle unter www.coboc.biz

Bilder (c): COBOC